Elektronikversicherung für eine Zahnarztpraxis

wie Sie die hochwertige Medizintechnik Ihrer Zahnarztpraxis absichern

 

Sie sind niedergelassener Zahnarzt, Oralchirurg oder Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg und interessieren sich für eine Elektronikversicherung, die die Besonderheiten Ihrer Zahnarztpraxis oder Zahnklinik berücksichtigt.

Dann sind Sie hier richtig:

Optimales Angebot aus einer Vielzahl von Versicherern
Sie erhalten von uns das für Sie optimale Angebot aus einem Vergleich und einer Analyse aller namhaften Elektronikversicherer.

Besonderes Highlight
Wir berücksichtigen in unseren Analysen stets auch Elektronikversicherungen der klassischen Ärzteversicherer.
So ersparen Sie sich viel Arbeit bei der Recherche, da Sie von uns erfahren, welche Stärken und Schwächen die einzelnen Elektronikversicherungen für Zahnarztpraxen und Zahnkliniken aufweisen.

Ihr Vorteile

  1. Sie erhalten eine objektive und bedarfsorientierte Beratung.
  2. Sie ersparen sich viel Zeit bei der Recherche, da wir alle Elektronikversicherungen namhafter Versicherer analysiert und miteinander verglichen haben.
  3. Sie vermeiden Fehler bei der Auswahl einer Elektronikversicherung.
  4. Sie erhalten geprüften und analysierten Versicherungsschutz.
  5. Wir unterstützen Sie mit unserer Fachkompetenz im Schadenfall.

Fordern Sie gleich hier Ihr unverbindliches Angebot an!

 kontakt-button3

 

 

Warum eine Elektronikversicherung für eine Zahnarztpraxis existenziell wichtig ist

 Die Geräte der Medizintechnik stellen in einer Zahnarztpraxis stets die höchsten Werte dar 

Eine Zahnarztpraxis ohne modernste Medizintechnik, Labortechnik und Bürotechnik ist heute nicht mehr vorstellbar. Der gesamte Praxisablauf ist vom reibungslosen Funktionieren und Ineinandergreifen der hochempfindlichen Elektronik abhängig. Fällt sie aus, fällt auch der gesamte Praxisbetrieb aus.

Ihnen ist bewusst, dass die Geräte der Medizintechnik wie Behandlungsstühle, Röntgengeräte und Röntgensensoren die wertvollsten und empfindlichsten Geräte Ihrer Zahnarztpraxis darstellen. Und sicherlich gehen Sie davon aus, dass diese über Ihre Praxisversicherung bestmöglich versichert sind. Dies ist leider meist nicht der Fall.

Ca. 70% aller Elektronikschäden sind jedoch über eine herkömmliche Praxisinhaltsversicherung für Zahnärzte nicht versichert

Gerade die hochwertigen und störanfälligen Geräte der Medizintechnik sind oftmals nur unzureichend versichert. Oft sind sie über herkömmliche Praxisinhaltsversicherungen nur gegen die Gefahren Feuer, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel versichert.

Diese Absicherung ist jedoch bei weitem nicht ausreichend, denn ca. 70% der typischen Elektronikgefahren sind über eine herkömmliche Praxisversicherung für Zahnärzte nicht versichert.

"Stromschäden" können in Sekundenbruchteilen zu Großschäden an der Medizintechnik führen
Vor allem die Gefahren Überspannung, Überstrom und Kurzschluss können auf einem Schlag in Sekundenbruchteilen zu Großschäden an der Medizin- und Labortechnik führen.

 

ueberspannungsschaden zahnarztpraxis

 

Diese Schäden sind aufgrund des hohen Schadenpotentials bei herkömmlichen Praxisinhaltsversicherungen für Zahnarztpraxen bewusst nicht vom Versicherungsschtz erfasst.

Deshalb sollten diese hochempfindlichen Geräte über eine spezielle Elektronikversicherung für Zahnarztpraxen oder eine Allrisk-Sachdeckung für Zahnarztpraxen - mit explizitem Einschluss der Geräte der Medizin- und Labortechnik - versichert werden.

 

Die Ursachen für Elektronikschäden stellen sich wie folgt dar:

  • ca. 40% beruhen auf Fahrlässigkeit, Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit
  • ca. 10% beruhen auf Kurzschluss
  • ca. 10% beruhen auf Überspannung und Überstrom
  • ca. 8 % beruhen auf Wasser (Erdrutsch, Erdsenkung, Frost, Hochwasser, Lawinen, Schneedruck) 

 

 

elektronikversicherung-zahnarztpraxis-ursachen

 

 

Nur eine Elektronikversicherung für eine Zahnarztpraxis schützt die Medizintechnik ausreichend
 
Ca. 70% aller Elektronikschäden sind über eine übliche Praxisversicherung nicht versichert.

Die hochpreisigen und empfindlichen Geräte der Medizin- und Labortechnik einer Zahnarztpraxis sind nur über eine Elektronikversicherung bedarfsgerecht versicherbar.

Hier empfiehlt sich der Abschluss einer Elektronikversicherung für Zahnärzte, die explizit die Medizintechnik mitversichert oder eine "Allrisk-Sachversicherung" mit expliziten Einschluss der Geräte der Medizintechnik.

 

 Eine Elektronikversicherung für Zahnarztpraxen ist eine Allgefahrendeckung

Eine Elektronikversicherung für eine Zahnarztpraxis schützt Ihre wertvolle Medizintechnik, Labortechnik und sonstige Elektronik als "Allgefahrendeckung" vor folgenden Schäden und Gefahren:

  • Standardgefahren: Feuer, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Sturm, Hagel
  • Überspannung
  • Blitzschlag
  • Kurzschluss
  • Induktion
  • Überstrom
  • Rauch- Seng-, Schwer- und Schmorschäden
  • Bedienungsfehler oder Staub
  • Ungeschicklichkeit
  • Beschädigungen aller Art
  • Einfacher Diebstahl, Vandalismus, Plünderung
  • Wasserschäden: hereindringendes Regenwasser, Nässe, Überschwemmung
  • Feuchtigkeit an der Verkabelung (Kurzschlüsse)
  • Tiere, Ungeziefer

 

Untenstehende Grafik zeigt Ihnen im Überblick, welche Sachen und welche Gefahren in einer Elektronikversicherung für eine Zahnarztpraxis in der Regel versichert sind:

 

elektronikversicherung-zahnarztpraxis-versicherte-gefahren 

Die Elektronikversicherung und die Praxisinhaltsversicherung sollten Sie über ein- und denselben Versicherer abschließen

Nach Möglichkeit sollten Sie die Praxisinhaltsversicherung und Elektronikversicherung beim gleichen Versicherer abschließen, um aufwändige Deckungsstreitigkeiten im Schadenfall zu vermeiden.

Dies ist jedoch oft nicht möglich, da nicht alle Sachversicherer eine Elektronikversicherung, die die Geräte der Medizintechnik und Labortechnik einschließt, anbieten oder der Versicherungsumfang der Praxisinhaltsversicherung für die Zahnarztpraxis so defizitär ist, dass sich ein Abschluss erübrigt.

Eine Allrisk-Sachversicherung
- mit explizitem Einschluss der Medizintechnik -
ist einer Elektronikversicherung stets vorzuziehen

Nur selten wird es möglich sein, einen Versicherer zu finden, der zugleich eine bedarfsgerechte Praxisinhaltsversicherung und Elektronikversicherung für Zahnarztpraxen anbietet. Somit wären Sie gezwungen, die Sachrisiken Ihrer Zahnarztpraxis über zwei Versicherer einzudecken.

Hiervon ist jedoch abzuraten, da es regelmäßig im Schadenfall zu Abgrenzungsproblemen kommt, welche Sachen (Praxisinhalt oder Elektronik), Gefahren und Schäden nun bei welchem Versicherer versichert sind. Auch die Ermittlung der Versicherungswerte und die Abstimmung der Versicherungssummen erweist sind als schwierig und fehleranfällig. Deckungsstreitigkeiten sind so vorprogrammiert. 

Eine All-Risk-Versicherung für eine Zahnarztpraxis schafft Rechtssicherheit und vermeidet Deckungsstreitigkeiten

Um Deckungsstreitigkeiten zwischen einer Praxisinhaltsversicherung und Elektronikversicherung zu vermeiden, ist eine "Allrisk-Sachversicherung für eine Zahnarztpraxis" die bessere Wahl.

Eine Allrisk-Sachversicherung ist eine Allgefahrendeckung und enthält viele bedeutsame Deckungserweiterungen. Die oben genannten Elektronikgefahren sind hier schon bedingungsgemäß mitversichert. 

Geräte der Medizintechnik und Labortechnik sollten aber in einer Allrisk-Sachversicherung für eine Zahnarztpraxis ausdrücklich als mitversicherte Sachen genannt sein

Achten Sie unbedingt darauf, dass die Geräte der Medizin- und Labortechnik auch bedingungsgemäß als versicherte Sachen explizit mitversichert sind!

 

Weitere wichtige Informationen zu Praxisinhaltsversicherungen und zu Allrisk-Sachversicherungen für Zahnarztpraxen finden Sie unter folgendem Link.

» Praxisinhaltsversicherung (Allrisk-Sachdeckung) für eine Zahnarztpraxis

 

Fordern Sie gleich hier Ihr unverbindliches Angebot an!

  kontakt-button3